Michael Graben gewinnt Zeitfahren – Will, Noll und Neschen beim Radklassiker „Rund um Köln“ am Start

Michael Graben im Zeitfahren

Nach einer langen Durststrecke und einen verkorksten Frühjahr, konnte sich der Zeitfahrspezialist Michael Graben vom RSC Betzdorf mit nur zwei Sekunden Vorsprung vor Dirk Schlitzkus, vom RRC Duisburg, am Sonntag, dem 17.06.2018, seinen ersten Sieg in diesem Jahr sichern. Das 15 Kilometer lange Zeitfahren, das bei Rhede am Niederrhein ausgetragen wurde, war durch extrem starken Wind geprägt, der es den über 60 Fahrern aus Deutschland und den benachbarten Niederlanden nicht einfach machte. Graben teilte sich die Strecke gut ein und startete verhaltenen in der Gegenwindpassage, in den Rückwindsektoren konnte er richtig aufdrehen und rauschte nach 20:51 Minuten und einem knapp 44er Schnitt als glücklicher Sieger über die Ziellinie.
Bereits am Vortag belegte Graben einen 4. Rang beim Bergzeitfahren am Kloster Mariawald in der Eifel und bei den Distriktmeisterschaften der holländischen Provinz Limburg am 13.06.2018, wurde er im Nationalpark “Maasduinen” Sechster in der Klasse der über 40-Jährigen.

Bei Radklassiker „Rund um Köln“ am 10.06.2018 ging es für Jan-Peter Will im Jedemannrennen über 123 Kilometer und 1400 Höhenmetern zwei Mal den legendären Schlossberg in Bensberg mit einer 200 Meter langen Kopfsteinpflaster Passage hoch. Am Ende stand in der Gesamtwertung ein 163. Platz von 955. Startern, was einem 59. Rang in der Klasse der Masters 1 bedeutet.

Start Rund um Köln

Die Lizenzfahrer wurden bei „Rund um Köln“ bereits samstags im Rheinauhafen auf die Rundstrecke geschickt. Im Rennen der KT-, A-,B-Klasse sprintete Christian Noll nach 61 Kilometern in 1:19 Stunden auf den 6. Rang. Für Noll war dies bereits die achte Top-Ten-Platzierung in der höchsten Amateuerklasse in diesem Jahr.
Im zuvor ausgetragenen Rennen der C-Klasse, ebenfalls über 61 Kilometer, war Till Neschen in diversen Fluchtgruppen vertreten, verpasste jedoch die entscheidende Gruppe und rollte im Hauptfeld als 31. über die Ziellinie.
Die Schäfer-Shop-Fahrer arbeiten weiter an ihrer Rennhärte, um sich beim Heimrennen der „16. Betzdorfer Sparkassen City Night“ am Freitag, dem 10.08.2018 gut zu präsentieren.