Ende August konnte Graben bei den Welt-Titelkämpfen der “World Masters Cycling Foundation” in Sankt Johann in Tirol den 7. Platz im Zeitfahren über 20 Kilometer belegen. “So nah war ich noch nie am Titel dran…”, sagte Graben nach dem Rennen. “Nur” 47 Sekunden trennten ihn vom mehrfachen Weltmeister (auf der Bahn) Michael Blascyzk aus Bonn, den er noch vor einigen Wochen bei zwei Trainingsrennen in Köln um einige Sekunden schlagen konnte. Als weiterer Erfolg steht der Gesamtsieg bei Cycletec-Zeitfahr-Cup 2017 zu Buche. Diese Zeitfahrserie über 5 Rennen konnte Graben bereits zum sechsten Mal in Folge für sich entscheiden.

23.08.2017 Masters WM Zeitfahren (12)